Allgemeine Geschäftsbedingungen


 
Fälligkeit, Zahlung, Verzug
Der Besteller hat den Kaufpreis bei der Abholung zu bezahlen kann aber über Cheap Computer  Shop die gewünschte Ware bestellen. Bis zur Abholung bzw. Bezahlung wird der gewünschte Artikel aus dem Sortiment entfernt. Dem Kunden steht die Möglichkeit entweder per Telefon oder E-Mail, mit Cheap Computer den Abholtermin zu vereinbaren. Durch die Missachtung der Abholfristen wird daher die nicht bezahlte und nicht abgeholte Ware, zum Sortiment hinzugefügt und erneut zum Verkauf angeboten und die dadurch entstandenen Kosten dem Käufer angelastet. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn Cheap Computer über den Betrag verfügen kann.

Eigentumsvorbehalt
Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Cheap Computer. Vor Eigentumsübertragung ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung von Cheap Computer nicht zulässig. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware - insbesondere durch Pfändungen - verpflichtet sich der Kunde, auf unser Eigentum hinzuweisen und uns unverzüglich zu benachrichtigen. Ist der Kunde Verbraucher oder kein Unternehmer, zu dessen ordentlichem Geschäftsbetrieb der Handel mit den von uns erworbenen Waren gehört, darf er bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware, insbesondere für die Gefahr des Unterganges, des Verlustes oder der Verschlechterung.

Lieferung, Transport, Annahmeverzug
Unsere Verkaufspreise beinhalten keine Kosten für Zustellung, Montage oder Aufstellung. Auf Wunsch werden jedoch diese Leistungen gegen gesonderte Bezahlung von uns erbracht bzw. organisiert. Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), sind wir nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware bei uns einzulagern. Gleichzeitig sind wir berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen, oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

Produkthaftung
Regressforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetzes sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regressberechtigte weist nach, dass der Fehler in unserer Sphäre verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet worden ist.

Erfüllungsort und Gerichtsstand
Es gilt österreichisches Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch. Die Vertragsparteien vereinbaren österreichische, inländische Gerichtsbarkeit. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, ist zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten das am Sitz unseres Unternehmens sachlich zuständige Gericht ausschließlich örtlich zuständig.

Zurück

 
 
 
 
(Gebrauchtware)
Kategorien
 
 
 
 
Mehr über...
 
 
 
 
 
Öffnungszeiten
MO-FR: von 10:00 - 12:00 u. 13:00 - 17:30 Uhr
SA: von 10:00 - 16:00 Uhr
Kontakt
Mobil: 0650/840 22 29
Parse Time: 0.065s